Tipps für das Perfekte Portrait-Shooting

2. Juni 2015 Allgemein

Ein wenig Aufregung ist vollkommen in Ordung und gehört immer dazu!

Make-Up

Generell sollten Sie bei einem Fotoshooting darauf achten, mattes Kompaktpuder zu verwenden. Unschöne Glanzstellen und Reflexionen im Gesicht durch die Blitzanlage werden dadurch vermieden. Das Make-Up sollte auf keinen Fall dunkler sein als die natürliche Hautfarbe. Sie dürfen aber ruhig ein bisschen dicker auftragen als Sie es üblicherweise zum weggehen tun. Eventuelle Unreinheiten verschwinden damit besser und die Haut sieht auf den Bildern glatter aus. Die Augen dürfen auch etwas mehr betont werden als Sie warscheinlich normalerweise tun würden. Lippenstifft dürfen Sie auch gerne auftragen, am besten dann was mattes. Gehen Sie am besten den Tag zuvor früh ins Bett damit Sie ausgeschlafen sind.

Abdrücke auf der Haut

Achten Sie darauf dass die Kleidung die Sie vor dem Fotoshooting tragen nicht zu eng ist, z.B. Socken oder enge Jeans. Kleiden Sie sich lieber locker, das entspannt! Enge Kleidungsstücke hinterlassen, sobald ausgezogen, Abdrücke auf der Haut.

Körperpflege

Zum Shooting sollte man glatt rasiert erscheinen. Achseln, Beine und Bikinizone, am besten 2-3 Tage vorher nicht rasieren denn längere Haare lassen sich schonender rasieren als kurze. Das schont die Haut und sorgt für weniger Rötungen. Am besten am Abend vor dem Shooting, so bleibt der Haut noch genügend Zeit zur Erholung!

Outfit

Lieber mehr mitbringen als zu wenig. Achten Sie auf gut sitzende Kleidung, die passenden Schuhe. Oft sind Bunte sachen auch toll! Gerne alles mitbringen womit Sie sich wohl fühlen und Sie denke das könnte was sein.

Ideen

Suchen Sie sich gerne Beispiele aus Zeitschriften oder im Internet aus. Damit man auch Ihren geschmack sehen kann. Natürlich habe ich auch eigene Ideen und Berate Sie gerne.

Sie dürfen gerne Ihre Lieblings-CDs mitbringen!

Getränke sind bei mir natürlich Inklusive.

 

Related articles

Post a new comment